BSAIB Berufsschule Bad Aibling

Artikel aus dem OVB zur EUREGIO Inntal Schulmesse 2016 vom 23.04.16

 

 

„Von der Natur zur Technik“, so lautete das Motto der vierten grenzüberschreitenden Euregio-Inntal-Schulmesse, die von der Staatlichen Berufsschule Bad Aibling ausgerichtet wurde. Über 300 Schülerinnen und Schüler aller Schularten aus Tirol und dem Landkreis Rosenheim nutzten die Gelegenheit, in unterschiedlichen Workshops verschiedene Berufe praxisnah kennenzulernen.

 

Bad Aibling – Zu den Workshop-Themen für die Grundschulen zählten beispielsweise „Biologie und Ökologie“ und „traditionelles Handwerk“. Für andere Schularten wurden etwa „Automatisierung in der Fertigungstechnik und im Metallbau“ und „Modernes Handwerk“ angeboten. „Die Messe ist ein Forum für fachlichen Austausch und für gemeinsame Ideenfindung“, so Euregio-Inntal-Präsident und Oberaudorfs Bürgermeister Hubert Wildgruber eingangs. „Gemeinsam planen und weiterdenken ist ein wichtiger Baustein für die Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg“, betonte er. Landrat Wolfgang Berthaler wies auf den 2014 vollendeten und rund 31 Millionen Euro teueren Um- und Neubau der Aiblinger Berufsschule hin. „Ich habe große Hoffnung, dass Ihr am Ende der Messe Lust habt, Kooperationsprojekte mit anderen Schulen einzugehen“, sagte er abschließend.

 

„Durch die Euregio ist es möglich, Europa in der Region greifbar, spürbar und erlebbar zu machen“ stellte der Kufsteiner Bezirkshauptmann Dr. Christoph Platzgummer fest. Ziel sei es, in der Region den Wohlstand zu erhalten und weiter zu entwickeln. Dies sei möglich durch eine gute Wirtschaft, die Arbeitsplätze und Einkommen sichere. „Die Zusammenarbeit zwischen den Regionen Kufstein und Rosenheim lässt sich durch die Grenzkontrollen nicht bremsen“, unterstrich der Rosenheimer IHK-Geschäftsführer Wolfgang Janhsen. Bei der Messe könne man sehen, wie Ausbildung funktioniere. Die IHK sei zur Unterstützung von grenzüberschreitenden Projekten gerne bereit. Ein Grußwort, verbunden mit dem Wunsch für einen erfolgreichen Messetag, richtete auch die Referentin der Wirtschaftskammer Tirol, Magister Verena Weller, an die Teilnehmer.

 

Projekte gaben Anregungen

Am Ende der Workshops schrieben die Schüler ihre Erfahrungen auf Plakate, die sie dann bei der Abschlussrunde präsentierten. In der Zwischenzeit stellten bei einem „Runden Tisch“, moderiert von Euregio-Inntal-Geschäftsführerin Esther Jennings und Markus Hittinger von der Johann-Rieder-Realschule Rosenheim die beteiligten Lehrkräfte abgeschlossene, laufende und geplante Projekte an und zwischen den Schulen vor. Zudem hatten einige Schulen auf Schautafeln ihre Aktivitäten illustriert.

„Das war heute ein Tag des Lernens“ bekräftigte der Euregio-Inntal-Vizepräsident Professor Walter Mayr. Eröffnet und beschlossen hatte die Ausbildungsmesse Oberstudiendirektor Anton Seitz: „Es freut mich, dass wir die Berufsschule Bad Aibling präsentieren durften.“

 

 Quelle: https://www.ovb-online.de/rosenheim/grenzenlos-praxisluft-geschnuppert-6338130.html

 





©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©




©

Staatl. Berufsschule Bad Aibling, Ellmosener Str. 25, 83043 Bad Aibling, e-mail: sekretariat@bs-aib.de, Tel.: 08061/38870, Fax: 08061/388 7100