BSAIB Berufsschule Bad Aibling

Die Ausstattung der Industrie- und Feinwerkmechaniker

 

Ausstattung der integrierten Unterrichtsräume


Alle Räume sind einheitlich ausgestattet und für maximal 32 Schüler konzipiert. So verfügen alle Räume über einen Beamer mit großer Projektionsfläche sowie ein höhenverstellbares interaktives Whiteboard mit Kurzdistanzbeamer, eine Dokumentenkamera, eine Kreidetafel und eine Präsentationsecke mit Schiebetafeln.

 

Den Schülern stehen 16 leistungsstarke Rechner zur Verfügung, mit denen sie über Server von jedem Raum auf die unterschiedlichen Programme wie Office, CAD, CNC, CAD-CAM, Pneumatik, SPS, Robotik oder Messtechnik zugreifen können. Den Lehrern steht bei Programmierarbeiten das interaktive Whiteboard zur Verfügung, um Programmiervorgänge anschaulich und schülerzentriert darstellen zu können.

Die Verbindung der Klassenräume zu den Werkstätten ermöglichen direkten Informationsaustausch
zwischen Theorie und Praxis und fördern so bei den Programmier- und Projektarbeiten Kommunikation
und Abstimmung.

Ausstattung Fachunterrichtsräume

Ausstattung Fachunterrichtsräume



Smartboard, Beamer und Kreidetafel

©
Ausstattung Fachunterrichtsräume

Ausstattung Fachunterrichtsräume



Schülerplätze mit absenkbaren PC's

©

Software

 

Für die Erarbeitung von Themenbereichen können die Schülern auf MS OFFICE 2010 zurückgreifen.
Bei der Auswahl der Software stand ein größtmöglicher Praxisbezug im Vordergrund. Deshalb wird mit Programmen und Steuerungen gearbeitet, die auch mehrheitlich in den Betrieben in unserer Umgebung eingesetzt werden. Für das Arbeiten mit den Steuerungen und Anwenderprogrammen stehen in jedem Klassenzimmer 16 Offline-Programmierplätze zur Verfügung. Die Programme werden danach auf Servern
gespeichert und verwaltet. Diese von den Schülern erstellten Programme werden dann in der Praxis
vom Server auf die Maschine geladen und abgearbeitet.


Pneumatik: Festo FluidSIM P und H

CAD: SolidWorks 2012

CAM: HyperMill für SolidWorks

CNC-Drehen: Siemens Shopturn 840d

CNC-Fräsen: Heidenhain iTNC 530

Messtechnik: Mahrvision 3D

SPS: Siemens Logo Soft

Robotik: KUKA OFFICE LITE

 

Automatisierungstechnik

 

Der Unterrichtsraum ist mit 8 Festo Übungsständen ausgestattet. Diese ermöglichen den
Schülern den Aufbau von komplexen praxisnahen Schaltungen in Bereichen der Pneumatik und
Elektropneumatik. Die Schaltungen werden zuerst an 8 Rechnern in "FluidSim" programmiert
und simuliert und danach an den Übungsständen aufgebaut.

Im Bereich der speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) wird eine Zuführeinheit für
die Roboterzelle mit "Logo Soft" für die Praxis programmiert. Die Schüler programmieren
und simulieren am Rechner und übertragen ihr Programm auf eine mobile Zuführeinheit.
Theorie und Praxis können hier in einen großen integrierten Unterrichtsraum mithilfe
von beweglichen Trennwänden umgewandelt werden.

 

 


Versuchsstand Automatisierungstechnik

Versuchsstand Automatisierungstechnik



Testen der eigenen Programme am mobilen Versuchsstand

©
Versuchsstand Automatisierungstechnik

Versuchsstand Automatisierungstechnik



Schüler und Lehrer beim Test einer Zuführeinheit.

©
Pneumatik Übungsstände

Pneumatik Übungsstände



Aufbau von Schaltungen im Pneumatikraum

©
Pneumatik Übungsstände 2

Pneumatik Übungsstände 2



Übungsstände mit Steckplatten und Simulation auf dem Rechner

©
Pneumatik Übungsstände 3

Pneumatik Übungsstände 3




©

Ausstattung der Werkstätten

 

Die Werkstätten der Industrie- und Feinwerkmechaniker sind entsprechend der Lernfelder in der Berufsausbildung in die Bereiche Fertifungstechnik, CNC-Technik, Messtechnik, Robotertechnik und Instandhaltung aufgeteilt. Alle Werkstatträume bieten den Schülern auch Schreibarbeitsplätze zur Vorbereitung, Dokumentation und Auswertung der Arbeitsphasen. Im Bereich der CNC-Technik und im Messraum stehen den Schülern zudem Laptops zu Bearbeitung der im Fachunterricht erstellten Programme zur Verfügung.

 

Weitere Beschreibung zu den verschiedenen Werkstattbereichen finden Sie bei Anklicken der jeweiligen Bildergalerie direkt unter den Fotos.

 

 

Fertigungstechnik

Fertigungstechnik 1

Fertigungstechnik 1



Für die Grundbildung der Feinwerk- und Industriemechaniker im 1. Lehrjahr stehen jeweils vier Bohrmaschinen AX3/SV der Fa. Alzmetall, sowie Drehmaschinen Weiler Praktikant VC und konventionelle Fräsmaschinen FP1 aktiv der Fa. Deckel zur Verfügung. Zusätzlich ist diese Werkstatt mit digitalen Höhenmessgeräten und Oberflächenrauheitsprüfgeräten ausgestattet.

©
Fertigungstechnik 2

Fertigungstechnik 2



Unsere konventionellen Fräsmaschinen

©
Fertigungstechnik 3

Fertigungstechnik 3



Direkt gegenüber befindet sich eine Instandhaltungswerkstatt mit 16 Bankarbeitsplätzen sowie Dreh-, Fräs- und Bohrmaschinen zum Demontieren und Montieren im Instandhaltungsunterricht. Ferner können mit Versuchspressen Zug- und Keilversuche durchgeführt werden.

©

 

CNC-Technik

 

 


CNC-Technik 1

CNC-Technik 1



Ein Herzstück unserer Ausbildung ist sicherlich unsere CNC-Abteilung mit modernster Ausstattung.

©
CNC-Technik 2

CNC-Technik 2



Dazu zählen wir zwei DeckelMaho 5-Achs-Bearbeitungszentren DMU 50 eVo linear mit Heidenhain iTNC530 Steuerung, sowie zwei CNC-Drehmaschinen CTX alpha500 mit angetriebenen Werkzeugen und Y-Achse der Fa. Gildemeister.

©
CNC-Technik 3

CNC-Technik 3



Alle Werkzeugmaschinen sind mit Kamerasystemen ausgestattet, um den Zerspanungsprozess aufzuzeichnen.

©
CNC-Technik 4

CNC-Technik 4



Ferner ist eine optimale Prüfungsvorbereitung für die CNC-Abschlußprüfungen möglich. In Verbindung mit Werkzeugschrumpfgeräten und Werkzeugvoreinstellgeräten können wir unsere Schüler auf Produktionsabläufe in ihrem Berufsleben vorbereiten.

©

 

Messtechnik

Messraum 1

Messraum 1



Unser vollklimatisierter Messraum birgt neben einer CNC-gesteuerten Koordinatenmessmaschine und zwei digitalen Höhenmessgeräten auch Handmessmittel mit digitalen Datenausgängen zur Messwerterfassung am PC.

©
Messraum 2

Messraum 2



Zu den Handmessgeräten zählen wir u.a. Dreilinieninnenmessschrauben, digitale Feinzeiger sowie Pneumatische- und induktive Messgeräte mit einer Messgenauigkeit bis zu 0,0001mm.

©
Messraum 3

Messraum 3



Schüler beim Messvorgang

©

 

Robotertechnik

 

 


Rob-Technik 1

Rob-Technik 1



Für die Schulung unserer Schülerinnen und Schüler im Lernfeld Automatisierungstechnik können wir auf einen 6-achsigen Montageroboter KR6 der Fa. KUKA aus Augsburg zurückgreifen.

©
Rob-Technik 3

Rob-Technik 3



Die Schüler haben sichtlich Freude und Interesse beim Einrichten der Roboterzelle.

©
Rob-Technik 2

Rob-Technik 2



Dieser Roboter, der über ein Werkzeugmagazin mit vier Greif- und Schraubwerkzeugen verfügt, ist in eine SPS-Zuführeinheit integriert, die im Unterricht programmiert wird (siehe Automatisierungstechnik)

©

 

Instandhaltung Fachstufe

Instandhaltung 1

Instandhaltung 1



Direkt neben unserem Messraum befindet sich eine weitere Instandhaltungswerkstätte für Schülerinnen und Schüler im 2.- und 3.Ausbildungsjahr.

©
Instandhaltung 2

Instandhaltung 2



Dieser Fachraum ist mit einer zyklengesteuerten Flächenschleifmaschine, jeweils vier Bohrmaschinen, konventionellen Dreh- und Fräsmaschinen für Zerspanungsarbeiten ausgestattet.

©
Instandhaltung 3

Instandhaltung 3



Fräsen eines Zahnrads zu Instandhaltungszwecken.

©

Staatl. Berufsschule Bad Aibling, Ellmosener Str. 25, 83043 Bad Aibling, e-mail: sekretariat@bs-aib.de, Tel.: 08061/38870, Fax: 08061/388 7100